Newsletter 1 / 2020 Bibliothek Gera  
 

Liebe Bibliotheksfreunde,

der Bibliotheksbetrieb ist nach der Corona-bedingten Schließzeit inzwischen wieder angelaufen, die Hygienevorschriften werden eingehalten, die Zahl der täglichen Benutzer steigt nach anfänglicher Zurückhaltung stetig. Natürlich sind die Beschränkungen (nur Kurzaufenthalt möglich, LeseLounge gesperrt, keine Veranstaltungen usw.) schmerzlich, aber eine Bibliothek mit Einschränkungen ist immer noch besser als eine geschlossene Bibliothek.
Nun haben wir den nächsten Schritt zur Normalität gewagt und seit 6. Juni wieder jeden Sonnabend von 10 - 13 Uhr geöffnet.

Hier nun eine Bitte an alle Bibliotheksfreunde:
Seit dem 25. Mai läuft unter: www.gera-crowd.de unsere Spenden-Aktion unter dem Titel
„Farbe statt grau - Blickfang Bibliothek Gera“. Als nachhaltiges Projekt aus Anlass des 100. Bibliotheksgeburtstages soll der graue, triste Sockel der Bibliotheksfassade farblich gestaltet, das ganze Gebäude bildlich auf
(Lieblings) Bücher gestellt werden. Für die künstlerische Umsetzung steht der in Gera geborene Künstler Thomas Prochnow bereit. Bis Ende Juni sind Freunde der Bibliothek, Buchliebhaber und alle, die an einem besonderen Farbtupfer in Geras Neuer Mitte interessiert sind, aufgerufen den Spendentopf zu füllen. Bitte informieren Sie auch Freunde und Bekannte über dieses schöne Projekt. Jeder Betrag zählt. Details dazu sind auch auf unserer Webseite zu finden. Für Kleinspender steht am Bibliothekstresen ein Spendenglas bereit.

Wie es mit der Bibliothek, den vielen ausgefallenen Lesungen, unserer Spendenaktion und den geplanten Aktivitäten zum 100. Geburtstag weitergeht, erfahren Sie auf unserer Internetseite oder direkt bei der Bibliotheksmitarbeiterin ihres Vertrauens.

Auf unseren Newsletter müssen Sie leider auf Grund einer technischen Umstellung vorläufig verzichten. Wir bemühen uns aber um eine schnellstmögliche Lösung.

Bleiben Sie schön gesund!

Ihr Rainer Schmidt

Übrigens:
Der Leser hat's gut: Er kann sich seine Schriftsteller aussuchen. Kurt Tucholsky

Lesenswert!
 

Katheleen Freitag: Die Seebadvilla

Drei Frauen. Drei Generationen. Ein Schicksal.
Ahlbeck, 1952: Gemeinsam mit ihren Töchtern Henni und Lisbeth führt Grete eine kleine Pension auf Usedom. Das Leben in
der DDR ist nicht einfach für die drei Frauen. Dass sie ein eigenes Unternehmen führen, ist der Regierung ein Dorn im Auge.

München, 1992: Zwischen den Sachen ihrer Mutter Henni findet Caroline einen Brief, in dem es um die Rückeignung einer Villa auf Usedom geht. Noch nie hat Caroline von dem Anwesen gehört. Sie stellt ihre Mutter zur Rede, doch Henni will nicht über damals sprechen, und so beschließt Caroline, auf eigene Faust an die Ostsee zu fahren ...

Ein Familienroman, der Sie mitnimmt in einen Teil deutsch-deutscher Geschichte

Standort: Erwachsenenbibliothek | R 11 | Familie
Onleihe: eBook | eAudio
 

Sabine Weiß: Blutige Düne

Ein kalter Sturm fegt über Sylt, und wer schuldig ist, wird sterben...

Der lang ersehnte Kurzurlaub von Kommissarin Liv Lammers endet abrupt, als in der Mörderkuhle bei Tinnum ein Toter gefunden wird. "Schuldig" steht mit schwarzem Nagellack auf seiner Haut. Das Opfer: ein Rocker, der für seine Skrupellosigkeit bekannt ist. Liv und ihre Kollegen von der Flensburger Mordkommission denken zunächst an eine Vergeltungsaktion. Doch bald gibt es einen zweiten Mordanschlag auf einen jungen Mann, der als Freiwilliger für eine Meeresschutz-Organisation arbeitet. Die Handschrift des Täters ist dieselbe.

Liv Lammers ermittelt in ihrem vierten Fall auf Deutschlands beliebtester Ferieninsel

Standort: Erwachsenenbibliothek | R 11 | Krimi
 

E9 - der Ostseeküstenwanderweg Mecklenburg Vorpommern : von Travemünde bis Swinemünde

Der E9 ist ein beliebter 400km langer Weg entlang der Küste der deutschen Ostsee. Für alle, die sich auf die 14 tägige Reise machen wollen, ist dieser Wanderführer ein Muss. Zwischen Travemünde und Ahlbeck gibt es eine Menge zu entdecken,
die mit Bildern und Informationen hilft der 120-seitige Wanderführer dabei, dies auch nicht zu übersehen.

Standort: Erwachsenenbibliothek | Reisen | L 212
 


 

Kinderbibliothek

"Ich bin eine Leseratte"

Mit Büchern auf Fantasiereise gehen – Lesespaß in den Sommerferien.

Das Projekt „Ich bin eine Leseratte“ startet am 13. Juli 2020.
Und so geht’s :

  • Bücher ausleihen
  • lesen
  • Fragen im Begleitheft beantworten
  • in der Bibliothek abgeben

Unter allen Teilnehmern werden 30 Büchergutscheine ausgelost.

Und das sind die Titel:

Sonne Moon und Sterne Amy und die geheime Bibliothek Die beste Bahn meines Lebens Wie der Wahnsinn mir die Welt erklärte Limonade im Kirschbaum Die Lichter von Paris

Ausstellung
 
22. Juni bis 1. August 2020

"Die Weiße Elster – Flusslandschaft des Jahres 2020/21"

Fotos aus 4 Jahrzehnten von Wolfgang Seidler

Imposante Bauwerke an der Weißen Elster

mehr...

Veranstaltungen

"Bücher beißen nicht"

Vorlesegeschichten für Kinder ab 4 Jahren (Dauer ca. 20 min)

entfällt leider vorübergehend!


Wir hoffen, dass wir ab September unsere Veranstaltungstätigkeit wieder aufnehmen können und empfehlen Ihnen jetzt schon folgende Termine:
 

Mittwoch, 23. September 2020 / 19.30 Uhr

"Georgien- Im Zauber des wilden Kaukasus"

Multivisionsvortrag mit Ralf Schwan

Georgien ist Vielfalt, alte Kulturen, herzliche Gastfreundschaft, kulinarische Höhepunkte und die faszinierend, grandiose Bergwelt des Kaukasus.
Durch das wilde Svanetien mit seinen alten Wehrtürmen, die Besteigung des Prometheusberges Kasbek (5033m),
mit Packpferden durch das einsame Chewsuretien in die mittelalterlichen Dörfer Shatili und Muzo und weiter hinein in das urig-geheimnisvolle Tuschetien. All das sind Bergabenteuer der Extraklasse.
Auch andere Regionen Georgiens, bieten einzigartig Faszinierendes.
Der Vashlovani-Nationalpark mit seiner Tier und Pflanzenwelt, Kachetiens Weinregion und kulinarischer Hotspot des Landes oder Dschawachetiens Hochebene und die Vulkanlandschaft im Süden Georgiens, sind einige Facetten der Vielfalt der Kaukasusrepublik.

Eintritt: 8€ VVK / 10€ AK

Samstag, 24. Oktober 2019 / 19.30 Uhr

Lesung mit Maxim Leo

Der Autor Maxim Leo ist vielen unserer Leser durch seine Bücher "Es ist nur eine Phase, Hase", "Du bleibst mein Sieger, Tiger" und "Wo wir zu Hause sind" bekannt. Zum Tag der Bibliotheken, der unsere Geburtstagsfestwoche abschließt, begrüßen wir Maxim Leo zu einer besonderen Lesung in unserer Bibliothek.

Eintritt: 12€ VVK / 15€ AK

Bibliothek am Puschkinplatz

https://www.biblio-gera.de
bibliothek@gera.de